Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH

Steuerberater in Frankfurt

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
Teilen Sie diesen Artikel

Betriebsausgaben: Ein Angehörigen-Darlehen kann Probleme bringen…

06.08.12 (Tagestipp, Unternehmer)

Hat ein Firmeninhaber sich von einem Angehörigen ein Darlehen geben lassen, wofür er die Zinsen als Betriebsausgabe vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen will, so sind dabei eine Reihe von Regeln zu beachten, soll es keinen Streit mit dem Finanzamt geben. So muss der dafür abgeschlossene Vertrag sowohl die inhaltliche Gestaltung als auch die tatsächliche Durchführung des Vereinbarten betreffend „dem zwischen Fremden Üblichen entsprechen“. So setzt beispielsweise ein mit einem Fremden geschlossener Darlehensvertrag grundsätzlich voraus, dass die Laufzeit sowie Art und Zeit der Rückzahlung eindeutig vereinbart sind. Zinshöhe und Fälligkeit müssen ebenso eindeutig bestimmt sein – und die Zinsen müssen auch „regelmäßig“ bezahlt werden. Schließlich wird das Finanzamt drauf achten, ob und gegebenenfalls in welcher Höhe für das Darlehen „Sicherheiten in banküblicher Form“ eingeräumt worden sind. (FG Hamburg, 2 K 260/08 vom 26.08.2010)

 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit