Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH

Steuerberater in Frankfurt

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
Teilen Sie diesen Artikel

Due Diligence-Kosten sind Anschaffungsnebenkosten

18.12.10 (Kapitalanleger, Mandantenbrief, Unternehmer, Wirtschaft, Wettbewerb & Handel)

Bei der Anschaffung von Gesellschaftsanteilen sind die Kosten der finanziellen und rechtlichen Due Diligence keine sofort abziehbaren Betriebsausgaben, sondern den Anschaffungskosten zuzuordnen.

Geklagt hatte eine deutsche Aktiengesellschaft. Sie hatte im Zusammenhang mit dem Erwerb einer britischen Limited und zweier niederländischer Unternehmen ca. 350.000 Euro für die finanzielle und rechtliche Due Diligence. Die Kosten behandelte sie als sofort abziehbare Betriebsausgaben.

Das Finanzamt ging jedoch von aktivierungspflichtigen Anschaffungsnebenkosten aus und wurde in dieser Auffassung jetzt von FG Köln bestätigt. Gutachtenkosten, die im Zusammenhang mit der Anschaffung von GmbH-Geschäftsanteilen anfallen, urteilten die Richter in Übereinstimmung mit der Rechtsprechung des BFH, sind als Anschaffungsnebenkosten zu aktivieren, wenn sie nach einem grundsätzlich gefassten Erwerbsentschluss entstehen und das Gutachten nicht lediglich der Vorbereitung einer noch unbestimmten, erst später zu treffenden Erwerbsentscheidung dient.

Maßgeblich für diese Entscheidung war, dass zum Zeitpunkt der Erteilung eines Due Diligence Auftrags regelmäßig davon auszugehen ist, dass bereits eine grundsätzliche Erwerbsentscheidung gefallen ist. Die Annahme, ein Zielunternehmen eröffne einem Interessenten einen derartig weitgehenden Zugriff auf die Unternehmensinterna, ohne dass die Geheimhaltung und ein gemeinsames Ziel wie ein Kauf oder eine Verschmelzung vereinbart worden seien, hielten die Richter für lebensfremd (FG Köln, Urteil vom 06.10.2010, Az. 13 K 4188/07).

Die Richter ließen die Revision zum BFH zu, da die einschlägigen Entscheidungen des BFH jeweils zu Überschusseinkünften und nicht zu den teilweise durch Sondervorschriften geprägten Gewinneinkünften ergangen sind.

Quelle: Mandantenbrief – Dezember 2010, Seite 30
AM

 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit