Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH

Steuerberater in Frankfurt

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
Teilen Sie diesen Artikel

Musterverfahren gegen Abschaffung des Werbungskostenabzugs bei Kapitalerträgen

05.07.10 (Kapitalanleger, Mandantenbrief)

Musterverfahren gegen Abschaffung des Werbungskostenabzugs bei Kapitalerträgen

Gegen die Abschaffung des Werbungskostenabzugs bei Kapitalerträgen richtet sich ein Musterverfahren, das vom Bund der Steuerzahler (BdSt) unterstützt wird. Das Verfahren läuft beim Finanzgericht Münster unter dem Aktenzeichen 6 K 1847/10 E.

Seit Einführung der Abgeltungsteuer können Werbungskosten, die im Zusammenhang mit Kapitalanlagen entstehen, nicht mehr gesondert geltend gemacht werden. Vielmehr werden sie mit dem Sparer-Pauschbetrag in Höhe von 801 Euro pro Jahr und Person abgegolten.

Dies gelte selbst dann, wenn tatsächlich mehr als 801 Euro an Werbungskosten angefallen seien, moniert der BdSt. Damit könnten Konto- und Depotgebühren, Verwaltungsgebühren, aber auch Schuldzinsen, nicht mehr abgezogen werden.

Besonders betroffen von der Streichung des tatsächlichen Werbungskostenabzugs sind nach Angaben des Steuerzahlerbundes Steuerzahler, die zur Finanzierung ihrer Kapitalanlage einen Kredit aufgenommen haben. Die Zinsen für die Finanzierung könnten seit 2009 nicht mehr steuermindernd berücksichtigt werden.

Der BdSt kritisiert, dass damit Werbungskosten, die im Zusammenhang mit einer Kapitalanlage und Werbungskosten, welche im Zusammenhang mit einer anderen Einnahmeart entstünden, unterschiedlich behandelt würden. Ob diese Ungleichbehandlung gegen den Gleichheitssatz und das Gebot der Folgerichtigkeit verstoße, solle nun in dem Musterverfahren überprüft werden.

Bund der Steuerzahler Deutschland e.V., PM vom 01.06.2010

Quelle: Mandantenbrief – Juni 2010, Seite 7
AM

 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit