Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH

Steuerberater in Frankfurt

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Nach zehn Jahren Minus erstmalig 79 Euro «plus» riecht stark nach Liebhaberei

25.01.13 (Tagestipp)

Erwirtschaftet eine im eigenen Haus selbstständig tätige Rechtsanwältin zehn Jahre Jahr Verluste (hier zwischen 3.660 € und 3.070 € – insgesamt in Höhe von knapp 24.000 €), so kann sie gegen die Entscheidung des Finanzamtes, Steuern ohne die Berücksichtigung der Minusbeträge nachzuberechnen nicht angehen, weil sie im elften Jahr 179 Euro „Gewinn“ erzielt hat. (Hier ist das Finanzamt und – ihm folgend – das Finanzgericht Münster zu dem Ergebnis gekommen, dass die Betätigung der Anwältin hauptsächlich den Sinn hatte, durch ihre Verluste die hohen Einkünfte ihres Mannes zu kompensieren, um so unterm Strich Steuern zu sparen. Der Frau wurde vorgerechnet, dass sie in der ganzen Zeit ihrer Selbstständigkeit – gemessen an ihrem Zeitaufwand für die Tätigkeit – einen Stundenlohn von nur 2,47 € erzielt hatte. Das spreche keineswegs für ihr angebliches Ziel, „Gewinne“ zu erzielen, sondern sie als steuerlich unbedeutende Liebhaberei einzustufen. (FG Münster, 7 K 2134/11 E u. a. vom 14.12.2011)

 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit