Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH

Steuerberater in Frankfurt

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Die 1-Prozent-Methode braucht nicht „angepasst“ zu werden

18.10.11 (Tagestipp)

Arbeitnehmer und Unternehmer, die einen Firmenwagen auch privat nutzen dürfen (beziehungsweise sich dieses Recht selbst geben), haben den sich aus der Privatnutzung ergebenden Vorteil entweder nach der tatsächlichen Inanspruchnahme (nachzuweisen per Fahrtenbuch) oder nach der 1-Prozent-Methode zu versteuern. Dabei wird 1 Prozent des Neuwagen-Listenpreises als monatliches Einkommen angesetzt, das mit dem übrigen Einkommen zu versteuern ist. Der Gesetzgeber ist nicht verpflichtet, die Regelung insoweit nachzubessern, dass von dem Listenpreis Rabatte abzuziehen sind, die heutzutage in Größenordnungen von bis zu über 30 Prozent gewährt werden. Hinzu kommt, dass solche Rabatte sehr stark vom Hersteller, dem Modell und vielen Sonderfaktoren abhängen (wie „Verkäuflichkeit, Auslauf- oder Sondermodelle“). (Hier ging es um einen Pkw, der laut Liste neu 81.400 € kosten sollte und dem GmbH-Geschäftsführer einen monatlichen „Mehrverdienst“ von 814 € bescherte, den er versteuern musste.) (Niedersächsisches FG, 9 K 394/10)

 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit