Abschreibung: Für den Vermieter sind Spüle und Herd «unselbstständige Gebäudebestandteile» - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Abschreibung: Für den Vermieter sind Spüle und Herd «unselbstständige Gebäudebestandteile»

31.03.15 (Tagestipp)

Wird einem Mieter neben der Wohnung auch die Küche mitvermietet, so muss der Vermieter steuerlich auseinanderdividieren, welche Beträge er als „sofort abzugsfähigen Erhaltungsaufwand“ von seinem steuerpflichtigen Einkommen abziehen kann und welche Gegenstände zusammen mit der übrigen Mietsache per Absetzung über Jahre verteilt „abgeschrieben“ werden können. Das Schleswig-Holsteinische Finanzgericht hält die Spüle und den Herd als „unselbstständige Gebäudebestandteile“ für sofort abziehbar. Der Rest der Küche einschließlich Kühlschrank, Dunstabzugshaube und Einbaumöbel müssten als „Anschaffungskosten“ über die Jahre abgeschrieben werden. (Schleswig-Holsteinisches FG, 2 K 101/13) – vom 28.01.2015


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit