Außergewöhnliche Belastung: Autofahrten zur Schule kann der Papa nicht absetzen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Außergewöhnliche Belastung: Autofahrten zur Schule kann der Papa nicht absetzen

22.03.12 (Tagestipp)

Bringt ein Vater seine Kinder jeden Tag mit dem Auto zur Schule und holt er sie auch wieder ab, so kann er die Kosten dafür nicht als außergewöhnliche Belastung vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen. Im konkreten Fall verlangte der Papa, 1.560 Euro in die Steuererklärung einsetzen zu können, die ihm das Finanzamt verwehrte. Sein Argument, dass die Fahrten wegen seines Wohnsitzes „aufgrund dienstlicher Gegebenheiten“ als außergewöhnlich einzustufen seien (insbesondere, weil der Wohnort ohne Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz ist), zog aber auch vor dem Finanzgericht Rheinland-Pfalz nicht. Es handele sich dabei um typische Aufwendungen der Lebensführung, welche – übersteigen sie das Kindergeld – aus „eigenen Mitteln“ zu finanzieren seien. (FG Rheinland-Pfalz, 2 K 1885/10 vom 22.06.2011)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit