Außergewöhnliche Belastung: Zahlungen an «getrennte» Schwiegereltern sind nicht absetzbar - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Außergewöhnliche Belastung: Zahlungen an «getrennte» Schwiegereltern sind nicht absetzbar

27.07.10 (Ehe, Familie & Erben, Familie und Kinder, Tagestipp)

Unterhaltszahlungen an die Eltern eines längere Zeit getrennt lebenden Ehegatten sind steuerlich nicht abzugsfähig. Das hat das Finanzgericht Berlin-Brandenburg in einem Fall entschieden, in dem eine Frau die Mutter ihres getrennt lebenden Ehemannes in der Türkei unterstützt hatte. Sie wollte die Zahlungen an die Schwiegermutter als außergewöhnliche Belastungen vom steuerpflichtigen Einkommen abzuziehen – ohne Erfolg. Unterhaltszahlungen an die Mama des (dauernd) getrennt lebenden Gatten können nicht gleichgestellt werden mit Zahlungen an „bestehende Schwiegerelternverhältnisse“. Denn die in Trennung Lebenden seien steuerlich nicht mehr als Einheit zu betrachten und die Zusammenveranlagung hier ausgeschlossen. (FG Berlin-Brandenburg, 14 K 14112/08)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit