Außergewöhnliche Belastung: Zahlungen in die Türkei müssen exakt belegt sein - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Außergewöhnliche Belastung: Zahlungen in die Türkei müssen exakt belegt sein

22.02.11 (Familie und Kinder, Tagestipp)

Wird ein Familienangehöriger im Ausland finanziell unterstützt, so kann die Zahlung nur dann als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden, wenn eindeutig nachgewiesen wird, dass der Unterhalt tatsächlich bei einem bedürftigen Angehörigen angekommen ist, der keine andere ausreichende Hilfe bekommen kann. Im konkreten Fall ging es um ein Ehepaar, das in seiner Einkommenssteuererklärung angegeben hatte, die in der Türkei lebende Mutter der Frau mit 8.000 Euro unterstützt zu haben. Der Erklärung hatten sie ein zweisprachiges Formular angefügt, in dem erklärt wurde, dass die eigenen Einkünfte und Bezüge der Mutter nicht für ihren Lebensunterhalt ausreichten. Das war dem Finanzamt zu wenig, weshalb es ablehnte, die Zahlungen steuerlich zu berücksichtigen – zu recht. Zwar könnten Unterhaltsaufwendungen grundsätzlich bis zu einem Höchstsatz (2010: 8.004 €) steuerlich berücksichtigt werden, müssten aber speziell bei im Ausland lebenden Angehörigen besonders detailliert ausgewiesen werden. (Was hier nicht gelang, weil Angaben über den Zeitraum der Unterstützung und Nachweise über die Einkünfte vor der Unterstützung oder das eigene Vermögen der Mutter sowie Nachweise über die Zahlungen nicht beigebracht wurden.) (FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 30.08.2010, 5 K 1505/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit