Außergewöhnliche Belastungen: Eine Fernsehgerät spart auch „kontraststark“ keine Steuern - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Außergewöhnliche Belastungen: Eine Fernsehgerät spart auch „kontraststark“ keine Steuern

15.09.11 (Tagestipp)

Hat ein Mann einen „kontraststarken“ Fernseher gekauft (hier für 650 €), so kann er den Wert nicht als außergewöhnliche Belastung vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen. Die Begründung des Steuerzahlers, seine Ehefrau leide an einer Erkrankung der Augen, die ihre Sehkraft stark einschränke und sie deswegen nur mit dem speziellen Gerät fernsehen könne, zog vor dem Finanzgericht Rheinland-Pfalz nicht. Denn ein Fernseher gehöre zu den typischen Einrichtungsgegenständen eines modernen Haushalts. Die Kosten für die Anschaffung eines solchen Gerätes seien deshalb „übliche Kosten der Lebensführung“, die grundsätzlich jedem Steuerpflichtigen erwachsen. Dass es sich um ein besonders kontraststarkes Gerät handele, ändere daran nichts. Es sei davon auszugehen, dass besonders kontraststarke Fernsehgeräte keine eigene Kategorie von Fernsehgeräten darstellen. (FG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 23.03.2011, 2 K 1855/10)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit