BAföG: Studienbeiträge erhöhen die Ausbildungsförderung nicht - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

BAföG: Studienbeiträge erhöhen die Ausbildungsförderung nicht

08.09.10 (Familie und Kinder, Tagestipp)

Studenten, die Studienbeiträge zahlen müssen, können nicht verlangen, einen so genannten Härtefreibetrag bei der Einkommensberechnung angerechnet zu bekommen, der zu höheren Leistungen nach dem Bundes-ausbildungsförderungsgesetz (BAföG) führen würde. Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht wies den entsprechenden Antrag eines Studenten zurück, der 500 Euro Studienbeitrag pro Semester zu zahlen hat und 544 Euro monatlich als BAföG bezieht. Dem Studenten sei es ohne Weiteres zuzumuten, „zur Deckung der Studienbeiträge das nach dem Hochschulgesetz dafür vorgesehene Studiendarlehen in Anspruch zu nehmen. Während des Studiums entstünden dafür keine Belastungen, da das Darlehen frühestens zwei Jahre nach Be-endigung des Studiums verlangt werden dürfe. Die Konditionen für ein solches Darlehen seien „ausgespro-chen günstig“. (Niedersächsisches OVG, 4 LC 757/07)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit