Beamtenrecht: Ein Ex-Steueroberamtsrat darf im früheren Wirkungsbereich kein Steuerberater sein - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Beamtenrecht: Ein Ex-Steueroberamtsrat darf im früheren Wirkungsbereich kein Steuerberater sein

11.01.16 (Tagestipp)

Ein jahrelang in einem Finanzamt tätiger Beamter darf nach seinem Übergang in den Ruhestand im gleichen Wirkungskreis („Zuständigkeitsbereich“) nicht als Steuerberater tätig werden. Begründung: Es darf gar nicht erst der Verdacht aufkommen, dass nur die Möglichkeit besteht, dass bei der Bearbeitung einer Steuerakte ein früherer Mitarbeiter des Finanzamts beeinflusst werden könnte, „ein Auge zuzudrücken“ (juristischer ausgedrückt: dass er sich bei seinen Amtshandlungen beeinflussen lässt). (OVG für das Land Nordrhein-Westfalen, 6 B 34/14) – vom 22.04.2014


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit