Betriebsausgaben: «Spirituelles» mag dem Gläubigen helfen – das Finanzamt aber nicht überzeugen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Betriebsausgaben: «Spirituelles» mag dem Gläubigen helfen – das Finanzamt aber nicht überzeugen

15.04.14 (Tagestipp)

Behauptet eine Geschäftsfrau, die mit Uhren, Schmuck und Edelmetallen handelt, dass ihnen in weniger guten (Ertrags-)Zeiten die Gespräche mit einem „spirituellen Dienstleister“ geschäftlich sehr geholfen hätten, so bedeutet das noch nicht, dass sie den Aufwand dafür als Betriebsausgabe vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen kann. Auch nicht mit der Begründung, dass sie wegen der spirituellen Beeinflussung auf „kostspielige Werbemaßnahmen“ fast ganz habe verzichten können. Das Finanzgericht Münster: Anders als bei Werbemaßnahmen wie Zeitungsinseraten oder TV-Spots besteht kein wissenschaftlich belegter Erfahrungssatz, dass der geschäftliche Erfolg eines Unternehmens durch die Kontaktaufnahme mit einem spirituellen Wesen beeinflusst werden kann. Dies gelte selbst dann, wenn die Leistungen nach der subjektiven Überzeugung des Geschäftsführers für den Betrieb nützlich gewesen seien. (FG Münster, 12 K 759/13 vom 22.01.2014)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit