Ihre persönliche Steuerberatung » Kategorie: Unternehmer

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Archiv für die 'Unternehmer' Kategorie

Steuerrecht: Auch wer eine Erstattung bekommt, darf sich nicht zu viel Zeit lassen

09.11.15 (Tagestipp, Unternehmer)

Auch wenn ein Gewerbetreibender seine quartalsweisen Umsatzsteuererklärungen jeweils abgibt, es aber versäumt, zusätzlich eine Jahreserklärung zuzusenden, kann mit einem Verspätungszuschlag belegt werden. Dies gilt auch für den Fall, dass am Ende eine Steuererstattung herauskommt. Der Bundesfinanzhof: Das Gesetz sieht generell die Abgabe der Jahreserklärung vor – unabhängig davon, ob danach eine Steuernachzahlung oder eine Gutschrift […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Steuerrecht: Auch wer eine Erstattung bekommt, darf sich nicht zu viel Zeit lassen

Steuerrecht: Wenn ein Rechtsanwalt «Fremdgelder» privat vereinnahmt

27.07.15 (Tagestipp, Unternehmer)

Verwendet ein Rechtsanwalt so genannte Fremdgelder, die er im Namen eines Anderen für dessen Rechnung beigetrieben hat (hier ging es um ärztliche Honorare von säumigen Patienten), so handelt es sich dennoch nicht um Einkünfte des Anwalts, sondern um „durchlaufende Posten“. Das ändere natürlich nichts daran, dass der Anwalt die Beträge an seine Mandanten weiterzuleiten hätte. […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Steuerrecht: Wenn ein Rechtsanwalt «Fremdgelder» privat vereinnahmt

Steuerrecht: Dem Finanzamt elektronisch den Umsatz melden müssen ist verfassungsgemäß

24.07.15 (Alle Steuerzahler, Angestellte, Tagestipp, Unternehmer)

Der Bundesfinanzhof hat erneut entschieden, dass die grundsätzliche Pflicht der Unternehmer, die Umsatzsteuer-Voranmeldungen dem Finanzamt elektronisch zu übermitteln, mit dem Grundgesetz vereinbar ist. Ausnahmen lässt er nur für den Fall zu, dass damit „unbillige Härten vermieden“ werden. Dies gilt zum Beispiel, wenn „die elektronische Übermittlung für den Unternehmer wirtschaftlich oder persönlich unzumutbar ist, etwa weil […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Steuerrecht: Dem Finanzamt elektronisch den Umsatz melden müssen ist verfassungsgemäß

Häusliches Arbeitszimmer: Auch 20 Meter vom Haupthaus entfernt kann es häuslich zugehen

29.06.15 (Angestellte, Tagestipp, Unternehmer)

Hat ein Arbeitnehmer sein häusliches Arbeitszimmer zwar nicht direkt in seinem Einfamilienhaus eingerichtet, sondern im ausgebauten Dachgeschoss seiner 20 Meter vom Haupthaus liegenden Doppelgarage, so gilt auch hier der maximale Höchstbetrag von 1.250 Euro für die Berücksichtigung als Werbungskosten pro Jahr. (Hier war der Steuerzahler der Ansicht, in der Garage über ein „außerhäusliches“ Arbeitszimmer zu […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Häusliches Arbeitszimmer: Auch 20 Meter vom Haupthaus entfernt kann es häuslich zugehen

Steuerrecht: Wer mehrere Immobilien besitzt, kann mehrere erste Arbeitsstätten haben

08.06.15 (Tagestipp, Unternehmer)

Besitzt und verwaltet ein Steuerzahler mehrere Immobilien, die er (mehr oder weniger) regelmäßig aufsucht, um zum Beispiel Handwerker aufzusuchen, alte Mieter aus dem Mietverhältnis zu entlassen oder neue Mieter einzuweisen, so kann er für seine Fahrten dorthin 30 Cent pro gefahrenen Kilometer von seinem steuerpflichtigen Einkommen abziehen, nicht jedoch die (hier wesentlich) höheren tatsächlichen Aufwendungen […]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert für Steuerrecht: Wer mehrere Immobilien besitzt, kann mehrere erste Arbeitsstätten haben


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit