Dokumentation zur Anlageberatung muss noch verbessert werden - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Dokumentation zur Anlageberatung muss noch verbessert werden

04.06.10 (Kapitalanleger, Mandantenbrief)

Bei der praktischen Umsetzung der Dokumentation der Anlageberatung besteht noch Verbesserungsbedarf. Dies teilt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) als Ergebnis ihrer Markterhebung zum Beratungsprotokoll mit.

Bei der Auswertung hat die BaFin festgestellt, dass die verwendeten Protokollvordrucke oft unvollständig waren. Insbesondere hätten die Vordrucke nur vorformulierte Antwortmöglichkeiten enthalten. Eine Möglichkeit, die zwingend einzuholenden Kundenangaben um weitere Informationen des Kunden zu seiner persönlichen Situation und seinen individuellen Anliegen sowie deren Gewichtung ergänzen zu können, habe nicht bestanden. Die BaFin erwarte jedoch, dass die Protokollvordrucke der Institute nicht nur Textbausteine enthielten, sondern auch «Freitextfelder» für individuelle Kundenangaben. Nur so sei gewährleistet, dass individuelle Wünsche des Kunden ausreichend dokumentiert würden.

Verbesserungsbedarf sieht die BaFin aber auch bei den Instituten, deren Protokollvordrucke über Freitextfelder zur Dokumentation der individuellen Angaben verfügen. Die Auswertung zeigte nach Angaben der BaFin, dass die Mehrheit der befragten Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute eine Unterzeichnung des Beratungsprotokolls durch den Kunden verlangt. Ein Viertel der Institute gehe sogar so weit, die Ausführung des Wertpapiergeschäfts abzulehnen, wenn der Kunde nicht unterschreibe. Dabei sei die Frage, ob auch der Kunde das Protokoll unterschreiben solle, bereits im Rahmen der Gesetzgebung diskutiert worden. Im Ergebnis habe der Gesetzgeber nur bestimmt, dass der Berater das Protokoll unterschreiben müsse, gibt die BaFin zu bedenken. Deshalb dürften weder die Anlageberatung noch die Erstellung und Aushändigung des Protokolls von der Kundenunterschrift abhängig gemacht werden.

Die BaFin will jetzt gegenüber denjenigen Instituten, deren Protokollvordrucke nicht den gesetzlichen Anforderungen genügen, auf die erforderlichen Änderungen hinwirken.

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, PM vom 04.05.2010

Quelle: Mandantenbrief – Juni 2010, Seite 8


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit