Doppelte Haushaltsführung: Aufwendungen für Wochenendbesuch sind nicht unbedingt Werbungskosten - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Doppelte Haushaltsführung: Aufwendungen für Wochenendbesuch sind nicht unbedingt Werbungskosten

12.10.10 (Angestellte, Ehe, Familie & Erben, Mandantenbrief)

Aufwendungen für Besuchsreisen im Rahmen einer aus beruflichem Anlass begründeten doppelten Haushaltsführung können als Werbungskosten abzugsfähig sein. Dies gilt unabhängig davon, ob der Arbeitnehmer seinen Ehegatten am Familienwohnsitz aufsucht oder ob er von seinem Ehegatten am Arbeitsort besucht wird, wie das Kölner Finanzgericht (FG) entschieden hat.

Ein Abzug der Aufwendungen für Besuchsreisen des Ehegatten zum Arbeitsort des Arbeitnehmers setzt allerdings voraus, dass der Arbeitnehmer aus beruflichen Gründen an einer Heimfahrt gehindert ist. Berufliche Gründe liegen laut FG dann vor, wenn es entweder dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber untersagt ist, die Heimfahrt durchzuführen. Es reiche auch, wenn der maßgebliche Umstand für die Verhinderung der Heimfahrt seine Ursache im dienstlichen Bereich habe, etwa, wenn der Arbeitnehmer freiwillig an einer Fortbildungsveranstaltung am Arbeitsort teilnehme.

Von privaten Gründen sei dagegen auszugehen, wenn der Arbeitnehmer angebe, aus gesundheitlichen Gründen und wegen der langen Strecke nicht selbst an den Wochenenden zum Familienwohnsitz fahren zu können.

Finanzgericht Köln, Urteil vom 27.01.2010, 4 K 2882/07

Quelle: Mandantenbrief September 2010, Seite 11
AM


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit