Eigenheimzulage: Anspruch kann trotz formal unentgeltlicher Überlassung der Wohnung an Angehörige ausgeschlossen sein - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Eigenheimzulage: Anspruch kann trotz formal unentgeltlicher Überlassung der Wohnung an Angehörige ausgeschlossen sein

05.03.10 (Bauen & Wohnen)

Ein Steuerpflichtiger hat keinen Anspruch auf Eigenheimzulage, wenn er zwar eine Wohnung selbst erwirbt oder errichtet, diese dann aber nicht selbst nutzt oder unentgeltlich einem Angehörigen überlässt, sondern sie an einen Angehörigen vermietet.

Dies stellt das Finanzgericht (FG) Berlin-Brandenburg klar. In seinem Beschluss weist es darauf hin, dass der Anspruch auf Eigenheimzulage nicht nur bei ausdrücklicher Vereinbarung eines Mietverhältnisses entfällt, sondern auch dann, wenn der Angehörige überhaupt Zahlungen an den Wohnungseigentümer leistet, die mit der Wohnungsüberlassung zusammenhängen.

In dem zugrunde liegenden Fall hatte eine Frau eine Wohnung erworben, in der ihre Mutter und deren Lebensgefährte wohnten. Um die Tochter bei der Tilgung des Immobilienkredits zu unterstützen, leistete die Mutter ihr regelmäßig verdeckte Zahlungen. Wegen dieser Zahlungen, die über den Umweg des Kontos eines anderen Familienangehörigen erfolgten, versagte das Finanzamt der Tochter die Gewährung der Eigenheimzulage.

Zu Recht, wie das FG entschieden hat. Denn die Zahlungen der Mutter stünden in wirtschaftlichem Zusammenhang mit der Wohnungsüberlassung. Sie schlössen die Annahme einer in vollem Umfange unentgeltlichen Überlassung der Wohnung aus. Das Finanzamt habe demzufolge die Gewährung der Eigenheimzulage versagen müssen.

FG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 28.08.2009, 11 V 11151/09

Quelle: Mandantenbrief März 2010, Seite 17


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit