Eingetragene Lebenspartner: durften schon 2009 nicht benachteiligt werden - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Eingetragene Lebenspartner: durften schon 2009 nicht benachteiligt werden

17.08.11 (Tagestipp)

Das Finanzgericht (FG) Düsseldorf hat ein Verfahren ausgesetzt und den Fall vor das Bundesverfassungsgericht gebracht, in dem es um die Befreiung der Grunderwerbsteuer für eingetragene Lebenspartner geht. Gesetzlich ist diese Befreiung seit dem 13. Dezember 2010 vorgesehen. Das FG hält dies aber für grundgesetzwidrig und will einem klagenden Mann, der 2002 eine Lebenspartnerschaft begründet hat, die Steuerfreiheit zubilligen, nachdem er von seinem Partner im Jahr 2009 ein Grundstück gekauft hatte. Dass die Befreiung erst seit Ende 2010 gelte, verstoße gegen den allgemeinen Gleichheitsgrundsatz. Die Befreiungsvorschrift knüpfe an familienrechtliche Beziehungen an, die an einer Lebenspartnerschaft und in einer Ehe „in gleicher Weise“ bestünden. (FG Düsseldorf, 8 K 2430/09 GrE vom 24.03.2011)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit