Elektronisches Fahrtenbuch: verlangt hohe Konzentration - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Elektronisches Fahrtenbuch: verlangt hohe Konzentration

20.07.10 (Angestellte, Tagestipp, Unternehmer)

Die Finanzämter müssen ein elektronisch geführtes Fahrtenbuch nur dann anerkennen, wenn nachträgliche Änderungen automatisch dokumentiert werden. Das hat das Finanzgericht Münster in dem Fall eines leitenden Angestellten entschieden, der einen Firmenwagen auch privat nutzen durfte. Sein Wagen verfügte über einen Fahrdatenspeicher, der jede Fahrt mit Datum, Uhrzeit, Fahrdauer, Tachostand und gefahrenen Kilometern aufzeichnete. Der Fahrer gab lediglich noch die Art und den Zweck der Fahrt sowie individuelle Anmerkungen ein. Nachträgliche Änderungen waren allerdings möglich – und wurden nicht automatisch dokumentiert. Deshalb wurde das Fahrtenbuch steuerlich nicht anerkannt und vom Finanzamt stattdessen die ungünstigere 1-Prozent-Methode angesetzt. Handschriftlich geführte Fahrtenbücher würden nachträgliche Änderungen sofort erkennen lassen – was bei dem verwendeten elektronischen Modell aber nicht der Fall sei. (FG Münster, 5 K 5046/07 E,U)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit