Erbschaftsteuer: Es kommt darauf an, wer die Prämien gezahlte hat - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Erbschaftsteuer: Es kommt darauf an, wer die Prämien gezahlte hat

07.05.12 (Ehe, Familie & Erben, Tagestipp)

Stirbt ein Lebenspartner und hinterlässt er eine Lebensversicherung, so kommt es für die steuerliche Beurteilung darauf an, wer von beiden die Prämien für die Versicherung aufgebracht hatte. Wurden sämtliche Versicherungsbeiträge vom gestorbenen Partner selbst bezahlt, so liegt ein „erbschaftsteuerlicher Erwerb“ vor, wenn der andere Lebenspartner als Erbe die Versicherungssumme aus der Lebensversicherung erhält. Das gilt nicht, wenn die Prämien vom Erben selbst entrichtet worden waren. (Hier gegen den erbenden überlebenden Lebenspartner entschieden, der argumentiert hatte, die Beiträge selbst aufgebracht zu haben, weil er wegen seines höheren Einkommens es überhaupt erst ermöglicht hatte, dass eine verstorbene Partnerin die Beiträge hätte aufbringen können. Das Gericht war davon nicht überzeugt, weil die Frau selbst über ein ausreichendes Einkommen verfügt hatte.) (Hessisches FG, 1 K 2778/07 vom 02.04.2009)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit