Erbschaftsteuer: Verwahrlost muss nicht «unbewohnbar» bedeuten - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Erbschaftsteuer: Verwahrlost muss nicht «unbewohnbar» bedeuten

21.03.12 (Tagestipp)

Das Hessische Finanzgericht hat entschieden, dass der Erbe eines unbewohnbaren zugemüllten Hauses dennoch Erbschaftsteuer zahlen muss. Dass das Haus in einem verwahrlosten Zustand vererbt worden ist, bedeute nicht, dass es nicht bewohnbar gemacht werden könne. Erbschaftsteuer fiele nur dann nicht an, wenn „ein Gebäude auf Dauer nicht benutzbar sei“ (wie zum Beispiel nach einem schlimmen Hochwasserschaden). (Hessisches FG, 3 K 2993/09 vom 26.05.2011)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit