Erbschaftsteuer: Wenn vom versprochenen Vermächtnis nicht viel übrig bleibt - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Erbschaftsteuer: Wenn vom versprochenen Vermächtnis nicht viel übrig bleibt

07.10.10 (Ehe, Familie & Erben, Tagestipp)

Wer nur einen Teil eines ihm zustehenden Vermächtnisses erhält, der muss die Erbschaftsteuer nicht auf der Basis des ursprünglich höheren Anspruchs bezahlen, sondern nur nach dem tatsächlich erhaltenen Betrag. (Hier konnte die Erbin dem Vermächtnisnehmer von den an sich zugesagten 500.000 € nur 90.000 € auszahlen – und das auch erst nach Zwangsvollstreckungsmaßnahmen. Das Finanzamt berechnete die Erbschaftsteuer dennoch nach den vorgesehenen 500.000 Euro. Das Finanzgericht Düsseldorf musste „sachliche Billiggründe“ dafür finden, dieses Ergebnis zu verhindern; denn die berechnete Erbschaftsteuer auf die erhaltenen 90.000 Euro betrug 143.000 Euro…). (FG Düsseldorf, 4 K 3000/09 Erb)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit