Erbschaftsteuerrecht: Geerbte Wohnung verschenken kann viel Geld kosten - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Erbschaftsteuerrecht: Geerbte Wohnung verschenken kann viel Geld kosten

07.02.17 (BFH-Entscheidungen, Tagestipp)

Erbt ein Kind eine Wohnung, so braucht dafür keine Erbschaftsteuer gezahlt zu werden, wenn es die Wohnung „unverzüglich zur Selbstnutzung zu eigenen Wohnzwecken“ übernimmt und sich „in dieser Wohnung der Mittelpunkt des familiären Lebens des Erben“ befindet. Davon kann keine Rede sein, wenn das Kind (hier eine Tochter, der ihr Vater den halben Wohnungs-Miteigentumsanteil hinterlassen hatte) den geerbten Wohnungsanteil ihrer Mutter überlässt, die über die andere Hälfte verfügt. Es reicht nicht aus, dass die Tochter nur gelegentlich ihren geerbten Wohnungsanteil „besucht“ und sich nicht vorstellen kann, in der „halbe Wohnung“ ihren Lebensmittelpunkt zu begründen. (BFH, II R 32/15) – vom 05.10.2016


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit