Familienrecht: Frische Trennung rechtfertigt nicht sogleich «getrennte Veranlagung» - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Familienrecht: Frische Trennung rechtfertigt nicht sogleich «getrennte Veranlagung»

23.04.14 (Tagestipp)

Ist bei einem getrennt lebenden Ehepaar noch eine Steuererklärung für die Zeit abzugeben, in der die beiden noch zusammen waren, so darf einer der Partner nicht ohne Zustimmung des anderen eine getrennte Veranlagung durchführen, wenn die gemeinsame Veranlagung zuvor die Regel war. Von der Zeit des Getrenntlebens an braucht der durch eine getrennte Veranlagung benachteiligte Ehegatte nur zuzustimmen, wenn ihm seine Mehrbelastung vom anderen ersetzt wird. (OLG Nürnberg, 9 UF 164/13 vom 19.12.2013)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit