Finanzgerichte: Zahl der Verfahren zurückgegangen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Finanzgerichte: Zahl der Verfahren zurückgegangen

06.08.10 (Alle Steuerzahler, Mandantenbrief)

Die Zahl der Verfahren, die bei den Finanzgerichten eingegangen sind, ist zwischen 2004 und 2009 stark gesunken. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (BT-Drs. 17/2296) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (BT-Drs. 17/1999) mitteilt, gingen 2004 noch 78.683 Verfahren bei den Finanzgerichten ein. Ihre Zahl sank im Jahr 2009 auf 54.393.

Dagegen blieb die Zahl der Neueingänge beim Bundesfinanzhof (BFH) annähernd gleich: 2004 waren es 3.461 Fälle; im Jahr 2009 gab es 3.430 Neueingänge. Die durchschnittliche Verfahrensdauer bei den Finanzgerichten erhöhte sich in diesem Zeitraum von 17 auf 18,1 Monate, während sie beim BFH von zwölf auf neun Monate sank, schreibt die Regierung.

Deutscher Bundestag, PM vom 09.07.2010

Quelle: Mandantenbrief – August 2010, Seite 4
AM


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit