Flugsteuer auf Flüge für 2011 schon bei jetziger Buchung zu entrichten - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Flugsteuer auf Flüge für 2011 schon bei jetziger Buchung zu entrichten

20.10.10 (Mandantenbrief, Verbraucher, Versicherung & Haftung)

Obwohl das Gesetz, mit dem die Luftverkehrsabgabe eingeführt werden soll, weder Bundestag noch Bundesrat passiert hat, findet die Steuer schon jetzt Anwendung. Dies berichtete das Magazin „Focus“ am 01.09.2010 auf seinen Internetseiten. Das heißt: Wer jetzt einen Flug für 2011 bucht, soll von der neuen Regelung bereits erfasst sein. Laut Bundesfinanzministerium, auf das sich der „Focus“ bezieht, soll dies „Vorzieheffekte“ vermeiden. Verhindert werden soll, dass sich Fluggäste schnell noch mit Flugtickets für die nächsten Jahre eindecken.

Dabei wird die Flugsteuer bisher nur in einem Gesetzentwurf geregelt, den die Bundesregierung am 01.09.2010 verabschiedet hat. Die Abgabe trifft danach die Fluggesellschaften, die die Kosten aber wahrscheinlich auf die Ticketpreise schlagen werden. Wie sie dies zum jetzigen Zeitpunkt tun werden, ist allerdings offen. Im Gesetzentwurf vorgesehen sind, je nach Entfernung, 8, 25 und 45 Euro an Steuer pro Passagier und Flug, Kinder unter zwei Jahren ausgenommen.

„Focus-Online“, Meldung vom 01.09.2010

Quelle: Mandantenbrief Oktober 2010, Seite 27
AM


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit