Gewerbesteuer: Befreiung der Muttergesellschaft gilt nicht für Tochtergesellschaft - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Gewerbesteuer: Befreiung der Muttergesellschaft gilt nicht für Tochtergesellschaft

04.08.10 (Mandantenbrief, Unternehmer, Wirtschaft, Wettbewerb & Handel)

Ist eine Kapitalgesellschaft für den Betrieb eines Senioren- und Pflegeheims von der Gewerbesteuer befreit, erstreckt sich diese Befreiung nicht auf Gewinnabführungen einer Tochtergesellschaft, die ausschließlich Dienstleistungen für den Heimbetrieb erbringt. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) im Fall einer GmbH entschieden, die ein von der Gewerbeteuer befreites Senioren- und Pflegeheim betrieb, und mit einer Tochtergesellschaft eine gewerbesteuerliche Organschaft gegründet hatte.

Die Tochtergesellschaft bereitete im Auftrag der Muttergesellschaft gegen Entgelt Speisen und Getränke für die Heimbewohner zu und übernahm die Reinigung des Heims.

Die Muttergesellschaft müsse den an sie abgeführten Gewinn der Tochtergesellschaft trotz der Gewerbesteuerbefreiung des Heimbetriebs versteuern, entschied der BFH. Denn der von der Tochtergesellschaft erzielte Gewerbeertrag unterfalle für sich genommen keinem Steuerbefreiungstatbestand. Er werde auch nicht von der Steuerbefreiung der Muttergesellschaft umfasst.

Bundesfinanzhof, Urteil vom 10.03.2010, I R 41/09

Quelle: Mandantenbrief – Juli 2010, Seite 29
AM


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit