Gewerbesteuerrecht: Wer Miete zahlt, soll damit den Bemessungs-Ansatz schmälern können - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Gewerbesteuerrecht: Wer Miete zahlt, soll damit den Bemessungs-Ansatz schmälern können

15.03.12 (Tagestipp)

Das Finanzgericht Hamburg hält die (seit 2008 geltende) Regelung für nicht mit dem Grundgesetz vereinbar, dass bei der Berechnung der Gewerbesteuer Mietzahlungen für das betreffende Gewerbeobjekt (hier eine Tankstelle) den Bemessungsansatz nicht schmälern. Damit werde gegen „eine gleichmäßige Belastung aller Steuerpflichtigen nach ihrer finanziellen Leistungsfähigkeit verstoßen. Das Gericht hat das Bundesverfassungsgericht eingeschaltet. (FG Hamburg, 1 K 138/10 vom 29.02.2012)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit