Gewerblicher Grundstückshandel: kann auch durch Druck entstanden sein - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
Teilen Sie diesen Artikel

Gewerblicher Grundstückshandel: kann auch durch Druck entstanden sein

13.04.10 (Tagestipp)

Normalerweise wird von einem „gewerblichen Grundstückshandel“ (mit der Folge, dass Gewerbesteuer zu zahlen ist) auch bei Privatleuten ausgegangen, wenn sie innerhalb von fünf Jahren mehr als drei Objekte an- und verkauft haben. Diese Vermutung wird nicht dadurch aufgehoben, dass „wirtschaftliche Zwänge“ maßgebend dafür den Verkauf waren. Der Bundesfinanzhof schrieb dazu in sein Urteil: Die konkreten Anlässe und Beweggründe für den Verlauf – etwa Finanzierungsschwierigkeiten, Scheidung, Krankheit, Gefälligkeit gegenüber Mandanten, ein unerwartet hohes Kaufangebot – sagen im Allgemeinen nichts darüber aus, ob der Steuerzahler nicht auch aus anderen Gründen zum Verkaufen bereit gewesen wäre und insofern von Anfang an eine – zumindest bedingte – Veräußerungsabsicht gehabt hatte. Nichts anderes gilt für den von einer Bank ausgeübten Druck, Wohnungen zu verkaufen, um die Zwangsversteigerung zu vermeiden. (BFH, III R 101/06)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit