Häusliches Arbeitszimmer: In Küche, Bad und Flur wird nicht «gewerblich» gearbeitet… - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Häusliches Arbeitszimmer: In Küche, Bad und Flur wird nicht «gewerblich» gearbeitet…

20.06.16 (Tagestipp, Unternehmer)

Nutzt eine Gewerbetreibende einen Raum in ihrer Wohnung ausschließlich beruflich, so kann sie den auf diesen Raum entfallenden Kostenanteil in voller Höhe von ihrem steuerpflichtigen Einkommen abziehen. Ihr in dem – bis zum Bundesfinanzhof betriebenen – Verfahren, für die übrigen Räume ihrer Wohnung wegen deren „Nähe“ zumindest eine 50prozentige Anerkennung als „gewerblich genutzt“ zu erreichen, wurde vom höchsten Finanzgericht allerdings abgelehnt. Es sei bereits höchstrichterlich durch den Großen Senat des Bundesfinanzhofs entschieden, dass steuerlich nur Räume anerkannt werden, die (fast) ausschließlich beruflich genutzt würden. Das sei aber bei einer Küche, einem Bad und einem Flur in derselben Wohnung nicht der Fall. (BFH, X R 26/13) – vom 17.02.2016


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit