Hauskauf: Bei anschaffungsnahen Herstellungskosten die Kaufpreisminderung nicht vergessen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Hauskauf: Bei anschaffungsnahen Herstellungskosten die Kaufpreisminderung nicht vergessen

08.11.13 (Immobilienbesitzer, Tagestipp)

Lässt ein Hauskäufer an der Immobilie Sanierungsmaßnahmen durchführen, so kann er den Aufwand dafür in voller Höhe als Werbungskosten vom steuerpflichtigen Einkommen abziehen. Das gilt aber nur, solange die Kosten innerhalb der ersten drei Jahre 15 Prozent des Kaufpreises nicht übersteigen. Setzt der Eigentümer nachträglich eine Kaufpreisminderung gegen den Immobilienhändler durch, so ist der Betrag vom Kaufpreis abzuziehen – und mindert damit den „15-Prozent-Ansatz“ für seine „anschaffungsnahen Herstellungskosten“. (FG Düsseldorf, 16 K 3136/12 F vom 22.11.2012)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit