Häusliches Arbeitszimmer: Strikt vom privaten Wohnbereich getrenntes Büro spart mehr Steuern - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Häusliches Arbeitszimmer: Strikt vom privaten Wohnbereich getrenntes Büro spart mehr Steuern

27.06.13 (Alle Steuerzahler, Angestellte, Tagestipp)

Ist ein – wenn auch 88,4 qm großes – Büro eines Ehepaares, das unter anderem Eigentumswohnungen und Häuser vermietet, strikt vom häuslichen Bereich ihres Anwesens getrennt, so handelt es sich nicht um ein „häusliches Arbeitszimmer“, wofür pro Jahr maximal nur 1.250 Euro als Werbungskosten abgezogen werden dürften. (Die Trennung war hier dadurch vollzogen worden, dass das Büro nur durch einen separaten Eingang erreicht werden konnte. Für die Eigentümer und Steuerzahler hatte das den Vorteil, dass sie einen wesentlich höheren Abzug geltend machen konnten.) (BFH, IX R 56/10 vom 20.06.2012)-


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit