Internet-Kriminalität: BKA rät zu mehr Wachsamkeit - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Internet-Kriminalität: BKA rät zu mehr Wachsamkeit

20.10.10 (Internet, Medien & Telekommunikation, Mandantenbrief)

Internet-Nutzer müssen sich besser gegen Kriminalität wappnen. Das Bundeskriminalamt (BKA) und der Branchenverband Bitkom warnen insbesondere vor neuen Formen des Betrugs: „Kriminelle kapern vermehrt Rechner argloser Nutzer, um Straftaten zu begehen und dabei möglichst unerkannt zu bleiben“ sagte BKA-Chef Jörg Ziercke. Darum sei die aktive Mitwirkung der Internet-Nutzer im Kampf gegen Internet-Kriminalität immer wichtiger. Laut Dieter Kempf vom Internet-Verband Bitkom surft immer noch jeder Fünfte ohne Virenschutz.

Viren und andere Schadprogramme sind die häufigste Form der Online-Kriminalität. 43 Prozent der Nutzer ab 14 Jahren mussten 2010 Erfahrungen mit infizierten Rechnern machen. 2009 waren es noch 38 Prozent, ergab eine Umfrage. „Schadprogramme können nicht nur Rechner lahmlegen, sondern spähen vermehrt digitale Identitäten aus“, warnt Kempf. Sieben Prozent der Internet-Nutzer wurden schon einmal persönliche Zugangsdaten für Online-Dienste gestohlen. Das entspricht laut BKA 3,5 Millionen Deutschen.

Betrüger haben es vor allem auf Benutzernamen und Codes für Shops und Auktionshäuser, Communities, Foren und E-Mail-Konten abgesehen. Jeder 20. Internet-Nutzer hat laut Bitkom durch Datendiebstähle oder Schadprogramme bereits Geld verloren. Mehr als jeder zehnte sei bei Internet-Geschäften betrogen worden, z.B. bei Bestellungen oder Auktionen.

Auch Smartphones sind vermehrt kriminellen Angriffen ausgesetzt. So seien bereits Programme beobachtet worden, die sich als Spiele-Applikationen ausgegeben, aber tatsächlich im Hintergrund teure Mehrwert SMS verschickt hätten.

Bundesregierung, PM vom 06.09.2010 und Bundeskriminalamt, PM vom 06.09.2010

Quelle: Mandantenbrief Oktober 2010, Seite 22
AM


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit