Kindergeld: Die von der Azubi-Vergütung zu zahlende Steuer wird nicht abgezogen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Kindergeld: Die von der Azubi-Vergütung zu zahlende Steuer wird nicht abgezogen

08.06.11 (Tagestipp)

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass die Einkünfte eines volljährigen Kindes in der Berufsausbildung nicht um die von ihm zu zahlende Lohnsteuer sowie die Kapitalertragssteuer zu mindern ist. Die Begründung: Die Steuer wird – anders als die anrechenbaren Sozialversicherungsbeiträge – wieder erstattet, wenn das zu versteuernde Einkommen den Grundfreibetrag von 8.004 Euro im Jahr nicht übersteigt. Dieselben Grundsätze würden für die auf Kapitalerträge zu entrichtende Steuer gelten. (Bei Einkünften und Bezügen eines Kindes von mehr als 8.004 € im Jahr wird den Eltern – gegebenenfalls rückwirkend – das Kindergeld gestrichen.) (BFH, III R 75/07)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit