Kirchensteuer aus Veräußerungsgewinn: kann Sonderausgabe sein - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Kirchensteuer aus Veräußerungsgewinn: kann Sonderausgabe sein

17.12.13 (Ehe, Familie & Erben, Tagestipp)

Erhalten die Erben (hier die Kinder) eines Steuerberaters, der seine Kanzlei zwei Jahre vor seinem Tod verkauft hat, einen Steuerbescheid aus dem Jahr seines Todes mit einem Veräußerungsgewinn und einer daraus resultierenden Kirchensteuernachforderung, so kann die Tochter, die die Kirchensteuer nachzahlt, diesen Betrag als Sonderausgabe in ihrer Steuererklärung geltend machen. Denn das Vermögen des Vaters sei zum Zeitpunkt des Todes sofort Vermögen der Erben geworden, so dass die Kirchensteuer letztlich aus dem Vermögen der Erben gezahlt werde. (Hessisches FG, 8 K 649/13 vom 26.09.2013)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit