Körperschaftssteuer: Die „Freimaurer“ sind nicht gemeinnützig - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Körperschaftssteuer: Die „Freimaurer“ sind nicht gemeinnützig

08.09.15 (Tagestipp)

Das Finanzgericht Düsseldorf hat der Religionsgemeinschaft „Freimaurer“ die Körperschaftssteuerfreiheit versagt. Begründung: Das Unternehmen verfolge weder „kirchliche Zwecke“, sei auch nicht „gemeinnützig“ und „fördere die Allgemeinheit“ nicht. Zwar handele es sich nicht um eine geschlossene Mitgliederzahl; doch könnten Mitglieder der Loge ausschließlich „wahrheitsliebende, ehrenhafte Männer werden, die zu einer christlichen Religionsgemeinschaft gehören und sich innerlich zur Lehre Jesu Christi bekennen. Der von ihr bewirkte Zweck,“ ihre Mitglieder stufenweise fortschreitend zu edler, reiner Menschlichkeit, Duldsamkeit, Versöhnlichkeit, Selbstlosigkeit, Hilfsbereitschaft und Wohltätigkeit zu erziehen und für ihre Stellung in der Welt tüchtig und geschickt zu machen“, könne auch Frauen zugutekommen. Wenn die Loge Frauen trotzdem von dem Erwerb der Mitgliedschaft ausschließe, so gebe sie damit zu erkennen, dass sie „zumindest nicht diesen Teil der Allgemeinheit fördern“ wolle. Dass Frauen an gesellschaftlichen Veranstaltungen teilnehmen „dürften“, spiele keine Rolle. (FG Düsseldorf, 6 K 2138/14) – vom 23.06.2015


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit