Landwirt: Auch für den nur mithelfenden Sohn können Fahrerlaubniskosten Betriebsausgabe sein - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Landwirt: Auch für den nur mithelfenden Sohn können Fahrerlaubniskosten Betriebsausgabe sein

26.07.12 (Mandantenbrief)

Auch wenn der Sohn eines Landwirts nur gelegentlich unentgeltlich im Betrieb des Vaters mithilft, darf der Papa seinen Aufwand für den Erwerb der Fahrerlaubnis des Sohnes der Klasse T (für Zugmaschinen in der Land- und Forstwirtschaft) als Betriebsausgabe vom steuerpflichtigen Einkommen absetzen. Dass der Sohnemann diesen Führerschein auch für – normalerweise nur privat zu nutzende – Kleinkrafträder, Trikes und Quads verwenden kann, spiele keine Rolle. (Niedersächsisches FG, 4 K 249/11 vom 06.06.2012)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit