Leistungen von Musikern können umsatzsteuerbefreit sein - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Leistungen von Musikern können umsatzsteuerbefreit sein

18.06.10 (Mandantenbrief, Unternehmer)

Auch einzelne Musiker können umsatzsteuerfreie Leistungen erbringen. Dies hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden. Er weicht damit von seiner früheren Rechtsprechung ab. Hintergrund ist nach Angaben der Richter ein Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH) aus dem Jahr 2003.

Nach einer Vorschrift des Umsatzsteuergesetzes sind nicht nur die Leistungen der Orchester, die von öffentlich-rechtlichen Trägern unterhalten werden, sondern auch die musikalischen Leistungen privater Orchester umsatzsteuerfrei. Für private Orchester gilt dies aber nur, wenn die zuständige Landesbehörde bescheinigt, dass das Orchester die gleichen kulturellen Aufgaben wie ein Orchester einer öffentlich-rechtlichen Körperschaft erfüllt.

Liegt die erforderliche Bescheinigung für das private Orchester vor, sind nach dem jetzt veröffentlichten Urteil des BFH nicht nur die durch das Orchester erbrachten Leistungen, sondern auch die Leistungen steuerfrei, die einzelne Musiker, die als Unternehmer selbstständig tätig sind, als Orchestermitglied gegenüber dem Orchester erbringen.

Laut BFH beruht seine Rechtsprechungsänderung maßgeblich auf einem Urteil des EuGH aus dem Jahr 2003. Aufgrund dieses EuGH-Urteils sei die frühere Rechtsprechung des BFH, die von der Steuerpflicht der durch den einzelnen Musiker erbrachten Leistung ausgegangen sei, gegenstandlos geworden.

Bundesfinanzhof, Urteil vom 18.02.2010, V R 28/08

Quelle: Mandantenbrief – Juni 2010, Seite 6


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit