Mietrecht: Eine Diele vor der Wohnungstür darf nichts kosten - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Mietrecht: Eine Diele vor der Wohnungstür darf nichts kosten

02.03.12 (Bauen & Wohnen, Mandantenbrief)

Eine Diele im Treppenhaus gehört nicht zur Wohnung. Deswegen darf für sie keine Miete verlangt werden.

Im konkreten Fall vor dem Amtsgericht Hamburg-Altona ging es um eine Diele, von der aus zwei Wohnungen abgingen. Einem Mieter berechnete der Vermieter die etwa 8 qm große Diele zur Fläche hinzu. Als der das merkte, verlangte er einen Teil seiner gezahlten Miete zurück. Zu Recht, wie das Amtsgericht entschied. Eine Wohnung sei ein „geschützter Rückzugsraum“. Diese Anforderung erfülle die Diele jedoch nicht. Daher könne ihre Fläche nicht der Wohnung zugeschlagen werden und eine Mietminderung sei angemessen.

Amtsgericht Hamburg-Altona, 318 C 231/10

Quelle: Mandantenbrief – Februar 2012, Seite 19


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit