Onlinevertrieb eines Computerspiels: Zulässig - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Onlinevertrieb eines Computerspiels: Zulässig

05.03.10 (Internet, Medien & Telekommunikation)

Das Lizenzierungsmodell eines US-amerikanischen Produzenten von Computerspielen, nach dem ein gekauftes Spiel dauerhaft mit einem Benutzerkonto verbunden ist, das nicht weitergegeben werden darf, ist zulässig. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden und damit eine Klage des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen abgewiesen, wie die Kanzlei Rechtsanwälte Unverzagt von Have mitteilt.

Das Benutzerkonto bietet dem Käufer des Spiels in dem zugrunde liegenden Fall den Zutritt zu einer Plattform für Multiplayer, die der Hersteller kostenlos zur Verfügung stellt. Die Verbraucherschützer meinen, diese Technik benachteilige die Verbraucher unangemessen. Denn schließlich habe der Kunde das Spiel bezahlt. Er müsse deswegen auch die gleichen Rechte haben wie der Käufer einer CD oder DVD. Dieser Ansicht folgte der BGH laut Rechtsanwälte Unverzagt von Have nicht.

Rechtsanwälte Unverzagt von Have, PM vom 12.02.2010 zu Bundesgerichtshof, Urteil vom 11.02.2010, I ZR 178/08

Quelle: Mandantenbrief März 2010, Seite 22


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit