Pflegefreibetrag: Auch die Tochter hat Anspruch auf die Steuervergünstigung - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Pflegefreibetrag: Auch die Tochter hat Anspruch auf die Steuervergünstigung

17.08.17 (BFH-Entscheidungen, Tagestipp)

Kinder, die einen Elternteil pflegen, können nach deren Tod bei der Erbschaftsteuer einen so genannten Pflegefreibetrag beanspruchen. Der Bundesfinanzhof musste entscheiden, ob die Tatsache, dass die Kinder laut Gesetz zum Unterhalt ihrer Eltern verpflichtet seien, daran etwas ändere – und verneinte dies. In dem Fall war einer Frau als Miterbin ihrer Mutter, die etwa zehn Jahre vor ihrem Tod pflegebedürftig geworden war, dieser Pflegefreibetrag verwehrt worden (hier ging es um 20.000 €). Der BFH entschied, dass der Begriff „Pflege“ grundsätzlich weit auszulegen ist. Er umfasse „die regelmäßige und dauerhafte Fürsorge für das körperliche, geistige oder seelische Wohlbefinden einer hilfsbedürftigen Person“. Es sei daher nicht nötig, dass der oder die Vererbende im Sinne des Gesetzes pflegebedürftig oder eine Pflegestufe zugeordnet war. Kinder haben auch deshalb Anspruch auf den Pflegefreibetrag, weil der Gesetzgeber „ein freiwilliges Opfer der pflegenden Person“ honorieren und die steuerliche Berücksichtigung von Pflegeleistungen verbessern wolle. (BFH, II R 37/15) – vom 10.05.2017


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit