Produktinformationsblätter: BaFin sieht Verbesserungsbedarf - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Produktinformationsblätter: BaFin sieht Verbesserungsbedarf

25.01.12 (Kapitalanleger, Mandantenbrief)

Seit dem 01.07.2011 müssen Wertpapierdienstleistungsunternehmen ihre Kunden kurz und prägnant über die wesentlichen Merkmale von Finanzinstrumenten aufklären. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat die dafür genutzten Informationsblätter in einer repräsentativen Stichprobe überprüft und dabei Korrekturbedarf festgestellt.

Der vom Gesetzgeber verfolgte Zweck, die Kunden kurz und prägnant über in der Anlageberatung empfohlene Produkte zu informieren, werde in vielen Fällen noch nicht erreicht, betonte Karl-Burkhard Caspari, Exekutivdirektor Wertpapieraufsicht der BaFin. Verbesserungsbedarf sieht die BaFin vor allem bei der Individualisierung der Informationsblätter. In vielen Fällen hätten die Wertpapierdienstleistungsunternehmen ihre Produkte und die damit verbundenen Risiken nicht hinreichend konkret beschrieben. Auch die Darstellung der Kosten sei oftmals sehr pauschal erfolgt, etwa indem lediglich auf das Preis- und Leistungsverzeichnis des Instituts verwiesen worden sei. Auch hätten viele Informationsblätter nur schwer oder gar nicht verständliche Formulierungen enthalten. Als Beispiele dafür nennt die BaFin nicht erklärte Fachbegriffe, zusammengesetzte Wortkonstruktionen und unbekannte Abkürzungen. Auch hätten die Institute ihre Informationsblätter oft nur für ganze Produktgattungen erstellt. Häufig hätten sie auch versucht, die Haftung für die Richtigkeit der Informationsblätter auszuschließen.

Die BaFin hat die Ergebnisse ihrer Auswertung den Verbänden der Kredit- und Finanzdienstleistungsinstitute bereits vorgestellt. Sie hat angekündigt, bei den Instituten, deren Informationsblätter deutliche Mängel aufweisen, kurzfristig auf die erforderlichen Änderungen hinzuwirken. Bei der jährlichen Prüfung nach § 36 Wertpapierhandelsgesetz werde die Aufsicht prüfen, ob die Institute geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der Qualität der Informationsblätter ergriffen haben.

Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, PM vom 05.12.2011

Quelle: Mandantenbrief – Januar 2012, Seite 8


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit