Rabatte: Nicht immer ist der Fiskus beteiligt - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Rabatte: Nicht immer ist der Fiskus beteiligt

26.11.12 (Angestellte, Tagestipp)

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass nicht jeder Rabatt, den ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber erhält, das steuerpflichtige Einkommen erhöht. In den zu entscheidenden Fällen hatten Autohäuser ihren Mitarbeitern jeweils Neufahrzeuge zu Preisen verkauft, die deutlich unter dem „Listenpreis“ lagen. Die Finanzämter setzten dafür steuerpflichtigen Arbeitsverdienst an, soweit die Preisnachlässe die Hälfte der durchschnittlichen Händlerrabatte überstiegen. Der BFH vertrat dagegen die Auffassung der Arbeitnehmer: Steuerpflichtiger Lohn liege nur insoweit vor, als der Arbeitgeberrabatt über das hinausgeht, „was auch fremde Dritte als Rabatt“ erhielten. Ein üblicher, auch den normalen Kunden eingeräumter Rabatt führe beim Arbeitnehmer nicht zu steuerpflichtigem Arbeitslohn. (BFH,VI R 27/11 u. a. vom 26.07.2012)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit