Schenkungsteuerrecht: Bei einer Kettenschenkung kann es durchaus Schlag auf Schlag gehen - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Schenkungsteuerrecht: Bei einer Kettenschenkung kann es durchaus Schlag auf Schlag gehen

12.07.12 (Tagestipp)

Schenkt ein Vater seinem Sohn ein Grundstück und überträgt dieser sogleich einen halben Anteil davon auf seine Frau, ohne dass er dazu von seinem Vater aufgefordert worden ist, so braucht der Sohn die Schenkung in halber Höhe nicht zu versteuern, weil er als „Durchgangsperson“ zwischen Schenker und Beschenkter und in dieser Höhe „nicht bereichert“ war. Seine Frau hat den halben Anteil demnach nicht von ihrem Schwiegervater geschenkt bekommen (was einen niedrigen Schenkungsteuerfreibetrag zur Folge gehabt hätte), sondern von ihrem Mann (was den höchsten Freibetrag ergab und deshalb hier keine Steuerzahlung zur Folge hatte.) (BFH, II B 60/11 vom 30.11.2011)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit