Sozialversicherung/Steuerrecht: Eine Zahnarztfrau kann durchaus «zweigleisig» fahren… - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Sozialversicherung/Steuerrecht: Eine Zahnarztfrau kann durchaus «zweigleisig» fahren…

27.03.14 (Tagestipp)

Es ist durchaus möglich, dass die Sozialversicherung und das Finanzamt bei der Beurteilung einer in der Zahnarztpraxis ihres Mannes Beschäftigte hinsichtlich ihres Status zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen. (Hier wurde die Zahnarzthelferin in einem „Statusfeststellungsverfahren“ als „nicht abhängig sozialversicherungspflichtig“ angesehen. Zum umgekehrten Ergebnis kam in einer anschließenden Betriebsprüfung das Finanzamt. Das Finanzgericht Rheinland-Pfalz, hält das nicht für ungewöhnlich. Der steuerliche Arbeitnehmerbegriff sei „eigenständiger Natur und nach den für das Steuerrecht maßgebenden Grundsätzen auszulegen. Die vorherige Entscheidung der Krankenversicherung habe „keine Bindungswirkung“.) (FG Rheinland-Pfalz, 6 K 2294/11 vom 23.01.2014)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit