Steuerberater: Berät der Berater schlecht, geht es ihm schlechter - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerberater: Berät der Berater schlecht, geht es ihm schlechter

11.06.10 (Alle Steuerzahler, Immobilienbesitzer, Kapitalanleger, Tagestipp, Unternehmer)

Auch wenn in einem Fall eines Steuerzahlers, der wegen Steuerhinterziehung bestraft wird, nicht ganz geklärt werden kann, ob die erhebliche „Steuerverkürzung“ von ihm vorsätzlich herbeigeführt worden ist, muss sein Steuerberater dafür einstehen. In dem konkreten Fall hatte ein Unternehmer den privat genutzten Anteil seiner Firmenimmobilie nicht beim Finanzamt angegeben, und er musste nach einer Betriebsprüfung 10.000 Euro nachzahlen und einen Strafbefehl über 7.000 Euro schlucken. Diese Geldstrafe musste der Steuerberater ersetzen. Denn er hätte seinen Mandanten vor der falschen Angabe bewahren müssen, so der Bundesgerichtshof. (BGH, IX ZR 189/09)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit