Steuerrecht: Wenn der Sohne mit dem Vater … krumme Dinge dreht, gehts (auch) dem Sohn schlecht - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerrecht: Wenn der Sohne mit dem Vater … krumme Dinge dreht, gehts (auch) dem Sohn schlecht

01.02.13 (Tagestipp)

Erlaubt der erwachsene Sohn eines hoch verschuldeten Vaters, der nicht mehr über ein eigenes Bankkonto verfügt, dass dieser sich auf seinem Konto „einrichtet“ und den Papa auch gewähren lässt, die gesamten Ein- und Ausgänge zu verwalten, so muss er sich damit abfinden, dass das Finanzamt, welches hinter die Schliche des „Paares“ gekommen ist, auch ihn wegen der beim Fiskus in Höhe von mehr als 100.000 Euro aufgelaufenen Steuerrückstände des Vaters in die Pflicht nimmt. Er kann nicht argumentieren, von der Rechtmäßigkeit der Abwicklung keine Ahnung gehabt zu haben. (Hier wurde der „Duldungsbescheid“ des Finanzamtes in Höhe von 63.400 € zu Lasten des Sohnes für rechtens erklärt.) (FG Münster, 11 K 344/08 AO vom 15.12.2011)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit