Steuerberater Frankfurt: Vergnügungssteuer: «Nicht erdrosselnde» Automatensteuer ist nicht zu beanstanden - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerberater Frankfurt: Vergnügungssteuer: «Nicht erdrosselnde» Automatensteuer ist nicht zu beanstanden

16.01.13 (Tagestipp, Unternehmer)

Der Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg hat entschieden, dass sich Spielhallenbetreiber (hier in Freiburg) nicht gegen eine (Vergnügungs-)Steuererhöhung durch die Stadt wehren können, wenn die Erhöhung den Spielautomatenmarkt nicht „erdrosselt“. Eine Erhöhung von 15 auf 18 Prozent sei nicht treuwidrig – auch werde dadurch nicht in die Berufsfreiheit der Betreiber eingegriffen. Ihr Argument, dass der höhere Steuersatz das Aufstellen von Automaten unrentabel mache, zog nicht. Schließlich sei die Anzahl von Spielhallen seit Einführung der Steuer konstant – und die Zahl der einzelnen Automaten sogar gestiegen. (VGH Baden-Württemberg, 2 S 1010/12 vom 13.12.2012)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit