Steuerberater: Neue Informationspflichten - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuerberater: Neue Informationspflichten

10.05.10 (Alle Steuerzahler, Angestellte, Mandantenbrief, Staat & Verwaltung, Unternehmer)

Auf Steuerberater kommen, bedingt durch die Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung, neue Informationspflichten zu. Die Verordnung, die am 17.05.2010 in Kraft tritt, bestimmt, welche Informationen Steuerberater ihren Mandanten künftig von sich aus und auf Anfrage zur Verfügung stellen müssen. Sie dient der Umsetzung europäischer Vorgaben.

Wie der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) mitteilt, ergänzen die neuen Pflichtangaben bestehende Informationspflichten, insbesondere die Impressumspflicht nach § 5 Telemediengesetz. Hinzu kämen etwa ungefragte Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung und verwendeten allgemeinen Geschäftsbedingungen. Auf Anfrage sollen Steuerberater den Mandanten etwa Angaben zur Berechnung der Gebühren oder einen Kostenvoranschlag machen. Steuerberatern, die eine eigene Internetpräsenz unterhalten, rät der DStV, die neuen Pflichtangaben dort zu machen.

Deutscher Steuerberaterverband, PM vom März 2010

Quelle: Mandantenbrief – Mai 2010, Seite 25


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit