Steuererklärung: Wer eine von zwei Immobilien vergisst, hat Pech gehabt - Ihre persönliche Steuerberatung

Steuerberater Frankfurt

Ihre persönliche Steuerberatung

Experten-Branchenbuch.de .:. Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH, Steuerberater Frankfurt
  • Kontaktanfrage

    Sie haben eine steuerliche Frage? Rufen Sie uns für ein Beratungsgespräch an unter

    069 - 5076702

    oder schreiben uns eine

    Email

    oder nutzen Sie unser

    Kontaktformular.

    Sie erreichen uns auch unter unserer spanischen Telefonnummer

    +34 91 1237400
  • Seiten

  • Kategorie

Teilen Sie diesen Artikel

Steuererklärung: Wer eine von zwei Immobilien vergisst, hat Pech gehabt

28.10.11 (Tagestipp)

Trägt ein Ehepaar, das zwei vermietete Immobilien besitzt, nur eine Wohnung (die Verluste eingebracht hat) per Anlage in die Steuererklärung ein, so kann sie später nicht – bemerkt es den Irrtum, nachdem der Bescheid rechtskräftig geworden ist – verlangen, dass der Bescheid geändert wird. Ist zu erkennen, dass das Ehepaar bei der einen eingetragenen Immobilie „sehr penibel und exakt“ vorgegangen ist, so sei von grober Fahrlässigkeit auszugehen, wenn es die zweite einfach „vergessen“ hat. Das Finanzamt jedenfalls habe nicht die Pflicht nachzufragen oder zu ermitteln, ob es weitere Immobilien gäbe. (FG Nürnberg, 4 K 2028/07 vom 07.08.2008)


 


Die Steuerberater der Montag Steuerberatungsgesellschaft mbH beraten steuerlich und erstellen für Sie die Erklärungen zur Einkommensteuer (Privatpersonen, freie Berufe, Selbständige, Arbeitnehmer, Rentner), Körperschaftsteuer (Aktiengesellschaft, GmbH), Gewerbesteuer, Umsatzsteuer sowie Erbschaftsteuer und Schenkungsteuer, Erstellen Lohnabrechnungen, Finanzbuchhaltung, Einnahmenüberschussrechnung, Jahresabschluss, vertreten Sie vor Finanzgericht und im Steuerstrafverfahren und erstellen steuerliche Selbstanzeige bundesweit